MTV SG Damen überzeugen im Tie-Break-Krimi

Es war das bis jetzt vermutlich spannendste Spiel der Liga – MTV SG Borsum/Harsum/Achtum gegen MTV 48 Hildesheim III. Bis zu dem vergangenen Spieltag waren beide Mannschaften ungeschlagen. Und so erwartete man am 30.11.2019 auch ein Spitzenspiel.

Dem Trainer Stefan standen alle Spielerinnen, die sich zurzeit in Deutschland befinden, zur Verfügung. Alle waren hochmotiviert und einige trafen sogar schon vor der ausgemachten Zeit in der Sporthalle der Robert-Bosch-Gesamtschule ein. Nach ein paar motivierenden Worten unserer Spieler-Trainerin Annemie starteten wir dann die Erwärmungsphase und anschließend den 1. Satz.

Im 1. Satz zeigten wir ein gutes Spiel und ließen uns auch durch die guten Aufschläge unserer Gegner nicht aus der Ruhe bringen. Die kräftigen Anfeuerungsrufe von der Bank, aber auch auf dem Spielfeld, gaben uns das notwendige Selbstvertrauen und so konnte der 1. Satz mit 25:19 für uns entschieden werden.


Der zweite Satz startete leider nicht so gut und vermutlich war der Start auch der Grund für das spätere Ergebnis. Der MTV 48 überzeugte mit guten Aufschlägen, jedoch war unsere Annahme auch ziemlich gut. Trotz guter Annahme schafften wir es aber leider nicht, den Ball in das gegnerische Feld zu bringen. Im Laufe des Satzes fingen wir uns aber wieder und kämpften um jeden Punkt. Am Ende konnte der MTV 48 den zweiten Satz mit 25:22 gewinnen.


Im dritten Satz ging es dann wieder auf die Seite zurück, auf der wir den ersten Satz schon gewannen und es schien, als ob uns diese Seite auch etwas mehr Glück brachte. So erkämpften wir uns am Ende mit 25:18 den dritten Satz. Im vierten Satz ging es dann aber wieder auf die andere Seite und unsere Mannschaft schien wie verhext. Viele Dinge, die zuvor so gut geklappt hatten, schienen nicht zu funktionieren. Unsere Zuspielerin und Trainerin Annemie wurde über das ganze Spielfeld gejagt, denn die Annahme war nicht mehr so stabil wie zuvor. Die Konzentration war einfach weg. Doch keiner von uns gab auf und so kämpften wir uns immer wieder an die Damen des MTV 48 ran. Leider mussten wir uns aber mit 25:17 geschlagen geben.


Und so ging es dann in den Tie-Break. Beide Mannschaften kämpften um jeden Punkt. Alle mobilisierten nochmal die letzten Kräfte und gaben alles. Die Stimmung in unserer Mannschaft war, obwohl wir uns in den vergangen vier Sätzen schon fast heiser schrien, noch ziemlich gut. Dieser Satz und dieses Spiel sollten einfach uns gehören – koste es, was es wolle. Im Laufe des Satzes setzte sich unsere Spielgemeinschaft etwas ab. Alles deutete auch auf einen Sieg hin, aber der MTV 48 wollte sich nicht so leicht geschlagen geben. Am Ende hielten wir dem Druck aber stand und so versenkte unsere Außenangreiferin Kim den Matchball in der Mitte des gegnerischen Spielfeldes.


Im Spitzenspiel gegen die Damen des MTV 48 zeigten wir eine hervorragende Mannschaftsleistung. Egal wen unser Trainer Stefan einsetzte – alle überzeugten. Nach diesem erfolgreichen Spiel sind wir noch immer ungeschlagen und haben einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Aufstieg gemacht. Das Grinsen nach dieser starken Leistung wird vermutlich noch bis zum nächsten Spiel gegen die 5. Vertretung des MTV 48 anhalten. Und dann haben wir die Chance, unsere Siegesserie auszubauen.


Es spielten: Kim Kollmann, Simona Kollmann, Katharina Müller, Annemie Gülzow, Rebekka Krage, Merle Maack, Lena Niemetz, Alida Oppermann & Vivien Schaer



Unser nächstes Spiel findet am 14.12.2019 in der Robert-Bosch-Gesamtschule statt. Spielbeginn ist um 15 Uhr und unser Gegner ist der MTV 48 Hildesheim V.


43 Ansichten