Saisonrückblick der 2. Damen

Aktualisiert: 8. Mai 2019

Für die 2. Damen die im September 2017 neu im Spielbetrieb gemeldet worden ist, entwickelte sich die Saison leider nicht ganz so wie erwünscht. Die Mannschaften in der Liga waren technisch und spielerisch unseren jungen Damen im Vorteil. Zum Ende der Saison waren wir aber optimistisch,weil in den letzten Spielen das Zusammenspiel immer besser wurde. Natürlich können die jungen Damen kräftemäßig noch nicht aus dem Vollen schöpfen. Eigentlich wollte man die Pause zwischen der Saison nutzen um das Zusammenspiel zu verbessern, doch die frühen Sommerferien und auch der frühe Beginn der Saison spielten leider nicht mit. So kam uns das für August von den Übungsleitern und freiwilligen Helfern organisierte Trainingslager, kurz vor der Saison sich technisch auf den neusten Stand zu bringen, sehr gelegen. Von hieraus auch von unserer Seite nochmal vielen Dank an die Eltern die für das leibliche Wohl an diesem Wochenende gesorgt haben. Der Start in die Saison begann gleich mit einem Heimspieltag, theoretisch gut , jedoch musste direkt gegen die stärksten Mannschaften der Liga gespielt werden. Leider war die Stimmung nach dem Spieltag nicht mehr so gut. In den nächsten Trainingseinheiten musste Aufbauarbeit geleistet werden. Die nächsten Spiele waren dann ein auf und ab. Wir spielten gut mit,aber die Gegner gewannen die Sätze und leider auch das Spiel. Nach einem eher durchwachsenen Start in unsere zweite Saison und vielen knappen Niederlagen, die auch zu Gunsten unseres Teams hätten ausfallen können, brauchten wir unbedingt einen Sieg. Deshalb arbeiteten wir fleißig an unseren Techniken, um endlich als Gewinner nach Hause fahren zukönnen. Am 17.11 erkämpften wir uns in einem starken Auswärtsspiel, gegen die Mannschaft des TSV Clauen/Soßmar, unseren ersten Sieg in dieser Saison. Natürlich musste dieser auch würdig gefeiert werden. Bei einem gemütlichen Zusammensitzen und gutem Essen ließen wir deshalb den Abend noch ordentlich ausklingen. Auch die nächsten Spiele z. B. das Heimspiel gegen unsere 1.Damen, bestritten wir höchst motiviert und voller guter und kreativer Spielzüge. Leider konnten wir keinen Satz für uns entscheiden. Sehr ärgerlich war auch das Spiel gegen die Mannschaft „Hildesheim III“. Die Sätze gingen mit jeweils 2 Punktenan die Gäste aus Hildesheim. Erst der letzte Spieltag am 12.01.19, gegen die weit überlegene Mannschaft VSG Düngen gab uns wieder einen kleinen Lichtblick. Wir konnten dem starken Team, durch ein gutes Spiel einen Satz abknüpfen. Unser Spiel Verständnis wird mit jedem Spieltag besser. Unser Ziel ist es jetzt, bis zum Ende der Saison noch mindestens ein Spiel für uns zu entscheiden. Wir werden es schaffen Mädels! Was besonders bemerkenswert ist das die Trainings Beteiligung auf einem recht hohen Niveau ist. In den restlichen 4 Spieltagen wünschen wir uns min. 1 Sieg und auch noch einpaar Sätze zu gewinnen.


Pia Steinmann u. Dogan Caygecen




2. Damen

von links: Lara Ritter, Jona Schieleit, Paula Wichary, Janine Wollny, Rebekka Krage, Amelie Bräuer, Amelie Kosslar, Pia Steinmann, Marlene Heine

unten: Dogan Caygecen



Die Damenmannschaften beim Punktspiel gegeneinander.

30 Ansichten